Our news

Der Katholische Männerfürsorgeverein München

DSC_5560_Kopie

Der Katholische Männerfürsorgeverein München ist ein in der Erzdiözese München und Freising tätiger, caritativer Verband. Dem Auftrag seines Gründers Adolf Mathes folgend, wendet sich der Verein an wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürger.

Im Haus an der Pilgersheimerstraße wurde bereits 1986 eine kassenärztliche Praxis für Allgemeinmedizin speziell für wohnungslose Menschen eingerichtet. Hier können Wohnungslose allgemeinmedizinisch behandelt werden. Es werden auch Patienten ohne Krankenversicherung behandelt. Bei schweren Erkrankungen werden Therapiemaßnahmen sofort eingeleitet.

„Wir helfen München“ ermöglichte die Anschaffung eines Ultraschallgeräts zur Erweiterung der diagnostischen Möglichkeiten. Ein Ultraschallgerät dient der Untersuchung von Brust- und Bauchraum sowie der Körperweichteile. Es hilft akute und chronische Krankheitszustände besser bewerten zu können und somit unnötige Krankenhauseinweisungen der oft nicht krankenversicherten Patienten zu vermeiden.